• Java EE

    Aus dem Bereich der Unternehmensanwendungen ist Java nicht mehr wegzudenken. Hier zählt vor allem StabilitätSicherheit und eine breite Akzeptanz auf dem Markt. Die Java Enterprise Edition (JavaEE) ist der De-fakto-Standard für Backends, die lokal im Unternehmen oder in der Cloud, die Geschäftslogik abbilden. Bereits 1999 kam die erste Version von JavaEE auf den Markt. Dementsprechend ausgereift und etabliert ist diese Technologie und eignet sich hervorragend als Service für Webanwendungen oder als Teilschicht einer Multi-Tier-Architektur. Mit dem Ökosystem, das JavaEE mitbringt, lassen sich verschiedenste Datenbanktechnologien ansprechen und neueste APIs wie z. B. REST oder Websockets implementieren.

    Durch die umfangreiche Projekterfahrung mit JavaEE von Tobi und Toni ist innFactory Ihr Partner für die Planung und Umsetzung Ihrer JavaEE-Vorhaben.

  • Java FX

    JavaFX ermöglicht modernste Oberflächen für Desktopanwendungen und hat das in die Jahre gekommen Framework "Java Swing" erfolgreich abgelöst. Seit der Java-Version 7 ist JavaFX Teil des JDKs. Die Spezialität von JavaFX sind große und vielschichtige Anwendung, die eine klare Struktur und ein fortschrittliches Design verlangen.

    Die Features von JavaFX sind:

    • Neue Elemente wie z. B. Media Player, Web Rendering, Diagramme und vieles mehr
    • Besser Trennung von Model, View und Controller durch die Oberflächendefinition mit FXML
    • Individuelle Styles durch CSS
    • Eine integrierte Bibliothek für Grafiken (2D und 3D), sowie Animationen als Gegenstück zu Flash, JQuery und CSS Animationen
    • Erweiterungen wie z. B. ControlsFX

     

    Link: http://docs.oracle.com/javafx/

    Java FX Erweiterung von uns auf GitHub