Blog

Die Buzzwords Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde, aber was bedeutet das für die Unternehmer? Unser Blog hilft dabei, die Cloud, Machine Learning, die Blockchain und viele weitere Hypes und Trends zu verstehen. Unser Schwerpunkt liegt dabei klar auf dem Cloud Computing und der Programmierung von verteilten Softwarelösungen, da unsere Expertise dort am Größten ist.

InNeuigkeiten

innFactory neuer Starbulls App Partner

Seit 2016 gibt es bei den Starbulls Rosenheim eine offizielle App mit aktuellen Informationen für alle Fans und Eishockeyinteressierten. Auf der Suche nach einem neuen Partner sind die Verantwortlichen des Vereins auf uns aufmerksam geworden. Bis zur Hauptrunde der Saison 2019/2020 soll die neue App fertig werden und viele neue Features für die Fans mitbringen…. Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InScala, akka, Play & Co.

akka Service Deployment on Kubernetes

Ausgangspunk Es gibt viele sehr gute Tutorials zur Entwicklung von reaktiven Services mit akka, akka-cluster oder akka-persistence. Die meisten dieser Tutorials fokussieren sich allerdings rein auf die Entwicklung und sauberen Code und nicht auf das Deployment. In diesem Blogbeitrag soll es um genau diese Thematik gehen. Wir werden eine Demo Microservice Architektur mit zwei Services… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InLaura AI

Online Baufinanzieren mit Laura AI – Vorteile für Genossenschaftsbanken

In unseren vergangenen Beiträgen über unseren RoboAdivisor Laura AI haben wir über den TechStack und den Funktionsumfang aus B2C Sicht berichtet. Für unsere B2B Kunden (Genossenschaftsbanken) haben wir nun extra eine Seite gelauncht, die neben den Vorteilen auch die Anmeldung zu einem Webinar ermöglicht. Diese ist ab sofort unter www.laura-ai.de zu erreichen. In den nächsten… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InLaura AI

Laura AI – TechStack unseres RoboAdvisors

Wie mit Scala & TypeScript ein DSGVO konformer RoboAdvisor in der Google Cloud entstanden ist. In unserem letzten Blogbeitrag haben wir euch erklärt, wie ihr mit unserem neuen RoboAdvisor "Laura AI" eine digitale Baufinanzierung und somit ein Finanzierungskonzept für eure Wunschimmobilie erstellen könnt. Heute wollen wir uns den TechStack hinter dem RoboAdvisor anschauen. Dabei schauen...Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
Digitale Baufinanzierung Online mit Laura AI
InLaura AI

Online Baufinanzierung mit und ohne Eigenkapital und Fördermittel – Laura.AI

Viele Familien träumen von den eigenen vier Wänden. Dank der aktuell niedrigen Zinsen lässt sich der Kauf oder Bau einer eigenen Immobilie derzeit auch sehr gut realisieren. Doch welche Schritte sind bei einem Finanzierungsvorhaben zu beachten? Und in wie weit gibt es Möglichkeiten, dem Traum des eigenen Zuhauses dank digitaler Hilfsmittel näher zu kommen? Diesen...Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InUI & UX

Statemangement im großen Stil: Redux vs. MobX

Sobald eine Single-Page-Application (SPA) richtig groß wird, ist ein gutes Statemanagement gefragt. Der State umfasst sämtliche Daten, auf die die einzelnen Bestandteile der SPA zugreifen. Die einzelnen Bestandteile sind teilweise simple Komponenten um die Daten des States darzustellen. Dies ist relativ einfach, allerdings müssen sie vom Browser automatisch geändert werden, sobald sich die Datenbasis ändert…. Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InCloud ComputingScala, akka, Play & Co.

Scala Microservices auf Kubernetes deployen (Hands-On)

Die ganze Welt spricht über Docker, Kubernetes (k8s) und Microservices in der Cloud. Unabhängig vom Anbieter der Cloud Infrastruktur, lässt sich Kubernetes heute fast überall problemlos betreiben. In diesem Blogbeitrag wollen wir eine Hello World Scala Application auf Basis von akka-http in einen Docker Container verpacken, ihn automatisch mithilfe einer Continuous Deployment Pipeline builden lassen… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InCloud Computing

PDFs in der Cloud erstellen – Unser Lösungsansatz

In Sachen PDF-Generierung wollten wir uns nicht an einen Hersteller binden. Die Auswahl an OpenSource Software zur PDF Erstellung ist jedoch nicht gerade bunt und jede Lösung hat so ihre Schwächen. Die API von OpenOffice im Headless Modus ist im Funktionsumfang eingeschränkt, die Skalierung nur schwer realisierbar. Andere Lösungen, wie PDF Generierung über eine Headless… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InManagement 3.0

Mediation – Einigungen erarbeiten in Konfliktsituationen

Die Mediation ist eine Form der außergerichtlichen Streitbeilegung. Dabei werden Konflikte also gelöst, ohne dass ein Gericht bzw. ohne, dass eine Gerichtsentscheidung notwendig ist. Diese Tatsache zeigt auch schon einen ersten entscheidenden Vorteil der Mediation im Vergleich zu anderen Formen der Streitbeilegung: Der Ablauf kann stets unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Der Begriff „Mediation“ stammt… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InInnovationen aus aller Welt

Management 3.0: Die Facetten der Motivation

Motivation kann man nicht eindeutig messen, aber dennoch fühlt man sehr deutlich, ob man für eine Sache motiviert ist oder sich nur schwer aufraffen kann. Der Ursprung der Motivation hat etwas mystisches. Man kann sie nicht herbeizaubern oder mit Geld erkaufen – oder doch? Reicht eine jährliche Schulung vom Motivations-Coach? Wie kann man Motivation in… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InScala, akka, Play & Co.Softwareentwicklung

Webservices mit dem Play2-Framework, Slick und Flyway in Scala

Für nahezu alle Produkte die wir für uns oder unsere Kunden entwickeln benötigen wir auch ein CMS um Basisdaten oder Texte zu verarbeiten. Oft sind diese Werte so spezifisch, dass ein herkömmliches CMS nicht verwendet werden kann. Um schnell auf die Anforderungen reagieren zu können setzen wir für diese Webservices auf das Play2 Framework, dass… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InUI & UX

Nutzerverhalten analysieren – Integration von Google Tag Manager in React

Die User Experience ist der Schlüssel für erfolgreiche Anwendungen. Die Benutzerzufriedenheit ist das oberste Ziel, nur wenn das erreicht ist, hat eine Software langfristig Erfolg auf dem Markt. Gute Erfahrungen haben wir mit sog. Usability-Testessen gemacht, bei denen unterschiedlichste Teilnehmer neue und bestehende Funktionen ausprobieren und direkt Feedback geben – Ideal für die Prototyp und… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
ScalaItaly 2018 Discussion
InScala, akka, Play & Co.

ScalaItaly – Neues aus der Scala Community

Am vergangenen Wochenende fand in Florenz ein weiteres Mal die ScalaItaly Konferenz statt. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen konnten die Teilnehmer Talks aus verschiedensten Bereichen der Softwareentwicklung rund um die Programmiersprache Scala anhören und es wurden parallel auch diverse Workshops angeboten. Alle Talks wurden aufgezeichnet und man kann sie zeitnah im Internet anschauen. Die Keynotes Am… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InCloud Computing

Was bringt Cloud-Computing?

Oft werden wir von Unternehmen gefragt „Was bringt uns die Cloud? Welche Vorteile ergeben sich dadurch?“. Diese Frage ist aus Kundensicht natürlich berechtigt, aber nicht unbedingt trivial zu beantworten. Man muss immer den jeweiligen Anwendungsfall in Betracht ziehen, um die vielseitigen Optionen abzuwägen. Die zunächst schnell ersichtlichen Vorteile liegen im finanziellen Bereich, denn sowohl kleine… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InUI & UX

Flutter – Erste Eindrücke zur neuen Cross-Plattform-Technologie

Flutter ist die neueste Technologie am Markt, die „Cross-Plattform-Entwicklung“ verspricht. Plattformunabhängige Entwicklung ist wohl der Traum eines jeden Entwicklers, der sich mit mobilen Applikationen befasst. Eine Codebasis für Logik und Oberfläche, somit reduzierter Aufwand bei Entwicklung und Wartung und damit reduzierte Arbeitszeiten. Bei solchen Vorstellungen bekommen selbst Buchhaltung und Controlling weiche Knie. Tatsächlich gibt es… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InInnovationen aus aller Welt

Management 3.0: Sind Manager schlauer als ihre Mitarbeiter?

Schon seit mehr als einem Jahr arbeiten wir nun an unserem Unternehmen innFactory. Dabei haben wir zahlreiche andere Unternehmer, Entscheider und Investoren getroffen. Viele waren Personen, die unzählige Stränge in den Händen halten und der Kopf von zum Teil mehreren tausend Mitarbeitern sind. Nach jedem Treffen mit solch wichtigen Personen und nach jedem längeren Gespräch… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InCloud ComputingScala, akka, Play & Co.

Deployment eines akka Cluster auf AWS EKS (Kubernetes)

Amazon Web Services hat am 05. Juni 2018 in einer ersten Region in den USA seinen gemanagten Kubernetes Service EKS veröffentlicht. Anders als bei der Google Kubernetes Engine, muss der User bei EKS vergleichsweise viel selbst machen. Auch die Kosten für die Master Instanz unterscheiden sich deutlich. So entstehen bei Amazon alleine für den EKS… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
Scala Days 2018 Berlin Kosmos
InNeuigkeiten

Scala Days 2018 Berlin

Vergangene Woche war Tobias in Berlin auf den ScalaDays. Zusätzlich besuchte er noch ein weiteres Scala Meetup der goto Berlin Usergruppe, sowie die Lightbend Partner Executive Summit. Auf allen drei Veranstaltungen konnte Tobias wertvolle Kontakte knüpfen und sich mit anderen über moderne reaktive Systeme und die funktionale Programmierung mit Scala austauschen. Ein paar seiner Eindrücke… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InInnovationen aus aller Welt

Virtual Reality zur Machine Learning Visualisierung in einer Smart Factory – Meetup Review

Knapp 30 Zuhörer und Zuhörerinnen durften wir vergangene Woche bei unserem meetup zum Thema Virtual Reality & Augmented Reality (kurz VR & AR) in den Räumen des Stellwerk18 begrüßen. Sebastian Appelt, Innovation Specialist bei der Münchener Firma NTT Data, konnte den Anwesenden dabei in seinem rund 45-minütigen Vortrag erste Einblicke in die Welt der virtuellen… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
InUI & UX

Benutzerverwaltung in Cloud-native Applikationen mit Cognito, AWS-Amplify und React

AWS-Amplify ist eine neue Javascript Library von Amazon Web Services (AWS), die eine einfache AWS Cloud Service Integration in React, React-Native und Angular bereitstellt. Nachfolgend wird der Authentifizierungsmechanismus von Amazon Cognito erklärt, damit nur berechtigten Personen den Zugriff auf den App-Inhalt und den S3 Speicher erhalten. Danach wird die Integration des Amplify-Hubs und seine Rolle in einer React App beschrieben. Für das Tutorial wird… Teilen mit:Klick, um über Twitter zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf LinkedIn zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um auf Facebook zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken, um auf WhatsApp zu teilen (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klick, um dies einem Freund per E-Mail zu senden (Wird in neuem Fenster geöffnet)Klicken zum Ausdrucken (Wird in neuem Fenster geöffnet)
Mehr (20)